merken

Hoyerswerda

Treppensteigen und Laufen

Volleyballfreundinnen wieder im (Freiluft)-Training – der Auftakt wurde im FKO vollzogen.

© Foto: Rüdiger Nobel

Hoyerswerda. Als erstes Team haben die ehemaligen 2. Damen der Volleyballfreunde Blau-Weiß Hoyerswerda wieder mit dem Training begonnen. Eigentlich sind die Mädels jetzt schon die „Erste“, weil sich das gesamte Landesklasse-Team sowohl vom Spielbetrieb als auch vom Verein verabschiedet hat, aber sie bleiben wohl erst einmal in der Bezirksklasse, in der sie voriges Jahr ihre erste Saison gespielt haben und auf Anhieb Vierter geworden sind.

Das Training im Sportforum unter Anleitung von den Trainern Rüdiger Nobel und Harald Fey ist nicht ohne, zumal es die Mannschaft so nicht kennt. Rüdiger Nobel hat diese Variante des Konditionstrainings schon vor Jahren im Erwachsenenbereich durchgeführt, und es war immer „gefürchtet“: Laufrunden, Traversen-Treppen und alles immer wieder von vorn – das geht ganz schön an die Substanz, aber bei der damaligen Sachsenliga-Mannschaft hatte es positive Spuren hinterlassen.

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends
Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

„Die Mädels, Jahrgang 2003 bis 2007, sollen langsam an die künftige Belastung herangeführt werden und sie auch spüren“, sagt der erfahrene Coach. Und die Mannschaft zieht trotz mancher Schmerzen toll mit, auch wenn alles ohne den geliebten Volleyball passiert. In der kommenden Saison werden die Mädchen um Kim Fuhrmann und Merle Mierzwa eventuell sogar in der Bezirksliga oder wieder in der Bezirksklasse spielen; die Entscheidung steht noch aus. Auf alle Fälle freuen sie sich wieder auf Hallenvolleyball, vor allem auch weil der Trainer dieser Tage oft „Trainer, NEIN“ oder „ich kann nicht mehr“ oder „keine Treppen mehr“ oder „nicht noch einmal“ hört. (Rele)

Mehr zum Thema Hoyerswerda