merken

Tritte gegen Autos

Die Polizei hat in Freital ein randalierendes Duo gefasst. Die beiden Jugendlichen hatten auch einen Zaun beschädigt.

Freital. In der Nacht zu Donnerstag stellten Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde zwei Tatverdächtige nach Sachbeschädigungen. Zeugenhinweisen zufolge hatte das Duo, (zwei Deutsche, 18 und 19 Jahre alt) gegen Fahrzeuge an der Lessingstraße getreten und zudem einen Holzzaun beschädigt. Alarmierte Polizeibeamte konnten die beiden jungen Männer noch in der Nähe ausfindig machen. Abschließende Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. Die Polizei ermittelt gegen die beiden wegen des Verdachts der Sachbeschädigung. (szo)

Weitere Polizeimeldungen im Anhang

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Polizeibericht vom Donnerstag

Streiterei in Asylunterkunft

Dippoldiswalde. Drei Bewohner der Asylunterkunft an der Altenberger Straße in Schmiedeberg waren in der Nacht zu Donnerstag in Streit geraten. Zwei Tunesier (23, 32) und ein Algerier (34) schlugen aufeinander ein. Verletzt wurde niemand. Bei der Auseinandersetzung beschädigte das Trio unter anderem vier Zimmertüren sowie ein Fenster. Das Sicherheitspersonal konnte die Situation wenig später beruhigen. Alarmierte Polizeibeamte stellten die Personalien der Beteiligten fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Unfallflucht dank Zeugen aufgeklärt

Sebnitz. Am Mittwochmittag stieß der 43-jährige Fahrer eines Opel Astra beim Ausparken am Markt mit seinem Wagen gegen ein Wohnmobil (Fiat Malibu 640). Nach dem Zusammenstoß entfernte sich der Fahrer unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden am Wohnmobil beträgt rund 1200 Euro. Zeugen beobachteten den Vorfall, wodurch der Parkplatzrempler von der Polizei ausfindig gemacht werden konnte.

Reh verendet nach Kollision

Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Auf der Helmsdorfer Allee zwischen Wilschdorf und Helmsdorf erfasste am Mittwochabend ein Opel Mokka ein Reh, welches über die Fahrbahn lief. Das Tier verendete noch am Unfallort. Am Opel entstand Sachschaden von etwa 3000 Euro.

1 / 3