merken

Trumpf-Werk stellt Ausbildungsberufe vor

Das Neukircher Unternehmen bietet gute Perspektiven. Für Facharbeiter, aber auch junge Ingenieure.

© Uwe Soeder

Neukirch.Das Hochtechnologieunternehmen Trumpf in Neukirch öffnet seine Türen für technisch interessierte junge Leute. In Vorträgen und bei Betriebsrundgängen werden am 16. Juni Ausbildungsberufe im technisch-gewerblichen Bereich sowie die Kooperative Ingenieurausbildung (Kia) vorgestellt. Bei letzterer erwerben Abiturienten in einer fünfjährigen Ausbildung gleichzeitig den Facharbeiterbrief und den Hochschulabschluss.

Die Trumpf Sachsen GmbH bildet über 30 Lehrlinge zum Mechatroniker, Industriemechaniker, Technischen Produktdesigner und Elektroniker für Automatisierungstechnik aus. Weitere junge Leute absolvieren bei Trumpf und an der Hochschule Zittau/Görlitz die Kooperative Ingenieurausbildung. „Eine solide Ausbildung ist ein guter Start für die Zukunft. Die Einsatzmöglichkeiten der Auszubildenden sind vielfältig und bieten Aussicht auf Weiterentwicklung“, teilt das Unternehmen mit. Aktuell beschäftigt der Werkzeugmaschinenproduzent über 450 Mitarbeiter.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Eingeladen zum Tag der Ausbildung sind Schülerinnen und Schüler ab der siebenten Klasse von Oberschulen und Gymnasien gemeinsam mit ihren Eltern, Lehrer sowie Studenten von Universitäten, Hoch- bzw. Fachhochschulen. Start ist 9.15 Uhr. Von 9.30 bis 11 Uhr gibt es Vorträge über die Berufsausbildung, von 11 bis 12.30 Uhr über die Ingenieurausbildung. Geführte Betriebsrundgänge werden um 9.30, 11 und 12.30 Uhr angeboten. Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2018/19 können mit dem Schulzeugnis der neunten Klasse eingereicht werden. (SZ)

Neukirch, Leibingerstraße 13; Tag der Ausbildung am 16. Juni von 9 bis 14 Uhr; letzter Einlass 12.30 Uhr