merken
Zittau

Tscheche fährt auf Stuhl im Kleintransporter

Der Ford Transit hatte auf der B178n gewendet und wurde deshalb von der Bundespolizei kontrolliert. 

©  dpa (Symbolbild)

Eine Streife des Bundespolizeireviers Zittau staunte am vergangenen Freitag nicht schlecht, als sie gegen 16.30 Uhr einen tschechischen Ford Transit kontrollierte, der auf der Schnellstraße B178n bei Zittau widerrechtlich gewendet hatte. 

Drei der vier Insassen saßen auf der Frontsitzbank. Hinter ihnen waren vier Fahrräder im Gepäckraum verstaut. Dahinter wiederum hatte ein 62-jähriger Mann aus Jablonec auf einem Stuhl Platz genommen. Eine andere vorschriftsmäßige Sitzgelegenheit hat es für ihn im Transporter nicht mehr gegeben. Die Beamten übergaben den Sachverhalt an das Polizeirevier Zittau, das eine Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige fertigte.

Energie - Strom und Wärme in Sachsen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen
Energie sinnvoll nutzen und gewinnen

Wind- und Sonnenenergie sind unersetzlich für eine erfolgreiche Energiewende - hier informieren wir über die neuesten Entwicklungen.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Zittau