Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Zittau
Merken

27 Jahre Haft für Mord gleich hinter tschechisch-deutscher Grenze

Eine 41-jährige Frau ist im Oktober 2021 zehn Kilometer südlich von Oybin und Jonsdorf unter besonders erschütternden Umständen umgebracht worden. Schuld ist laut Gericht ihr Mann.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Tat hatte in Tschechien große Trauer ausgelöst.
Die Tat hatte in Tschechien große Trauer ausgelöst. © dpa/APA/Georg Hochmuth (Symbolfoto)

Ein Gericht in Liberec (Reichenberg) hat einen 45-jährigen Mann wegen Mordes an seiner Frau zu 27 Jahren Gefängnis verurteilt. Der Mann soll zudem über 160.000 Euro mit 15 Prozent Zinsen bis zur Auszahlung an die Hinterbliebenen und 4.000 Euro an das Justizministerium zahlen. Die 41-jährige Frau sei vorletztes Jahr in der Nähe von Cvikov (Zwickau in Böhmen) - rund zehn Kilometer Luftlinie von Jonsdorf und Oybin entfernt - unter besonders erschütternden Umständen gestorben. Sie sei nach einem vorgetäuschten Verkehrsunfall in ihrem Auto verbrannt, hieß es in der Anklageschrift. Das berichtet das Internetportal der tschechischen Nachrichtenagentur CTK Ceske Noviny.

Ihre Angebote werden geladen...