merken
PLUS Pirna

Baustart auf der Ziegenbahn

Am Samstag feiert die Strecke Oldřichov - Děčín ihr 150-jähriges Jubiläum. Indes plant Tschechien wieder regelmäßigen Zugverkehr. Zumindest an Wochenenden.

Erste Bauarbeiten am Bahnhof in Telnice.
Erste Bauarbeiten am Bahnhof in Telnice. © Steffen Neumann

Lange war der Bahnhof im Erzgebirgsort Telnice (Tellnitz) verwaist. Doch jetzt ist wieder etwas los. Zwar halten hier noch keine Züge. Dafür sind Baumaschinen im Einsatz. Derzeit wird ein Gleis von Grund auf saniert.

Vor 14 Jahren wurde auf der Strecke zwischen Oldřichov u Duchcova (Ullersdorf) und Děčín (Tetschen), die im Volksmund auch Ziegenbahn genannt wird, der regelmäßige Bahnverkehr abbestellt. Danach fuhren nur noch gelegentlich touristische Sonderzüge, bis die Strecke so sanierungsbedürftig war, dass gar nichts mehr ging.

Sündenfrei Mittelalterveranstaltungen
Gut gerüstet für Ihre Sommerfeste?
Gut gerüstet für Ihre Sommerfeste?

Ob Ritterturniere, Stadtfeste, Firmenevents oder Weihnachts- und Mittelaltermärkte - die Agentur Sündenfrei ist der richtige Partner!

Ab 2022 Touristenfahrten

Doch statt alternative Pläne zu verwirklichen, die mit einem Radweg auf dem Bahndamm rechneten, setzt Tschechien voll auf Schiene. Ab April nächsten Jahres sollen zunächst zwischen Telnice und Děčín Züge verkehren. „Wir sehen die Ziegenbahn als ideale Verbindung für Besucher der Böhmischen Schweiz nach Telnice ins Erzgebirge und umgekehrt“, unterstreicht Jiří Řehák, Bezirksrat für Tourismus.

Die Linie wird Teil des beliebten Wochenendprogramms. Auf diese Weise gelang es dem Bezirk Ústí als öffentlicher Besteller in den letzten Jahren, stillgelegte Bahnstrecken zu reaktivieren bzw. vor der Stilllegung zu retten. Inzwischen umfasst das Programm elf Linien. Auf einer Linie wurde sogar wieder der regelmäßige Betrieb auch in der Woche aufgenommen.

Sonnabend wird Jubiläum gefeiert

Ein bisschen Bahnatmosphäre gibt es schon an diesem Samstag. Dann wird auf dem Bahnhof Telnice das 150-jährige Jubiläum der Strecke gefeiert. Es gibt eine Ausstellung historischer Eisenbahnmaschinen, Fotografien und Karten. 14 Uhr wird der Film „Vergessene Lokalbahnen“ gezeigt. Zwischen 10 und 16 Uhr fahren jede Stunde Autobusse der Linien 451 aus Ústí nad Labem (Aussig) und als Pendelverkehr nach Libouchec (Königswald) mit Anschluss nach Děčín.

Mehr zum Thema Pirna