SZ + Politik
Merken

Prager Regierung will Härten in der Gaskrise abfedern

Bürger in Tschechien sollen für Wohnen und Energie nicht mehr als 30 Prozent des Einkommens ausgeben müssen. Für zusätzliche Kosten werden wohl Energieriesen und Banken zur Kasse gebeten.

Von Hans-Jörg Schmidt
 2 Min.
Teilen
Folgen
Der tschechische Premierminister Petr Fiala
Der tschechische Premierminister Petr Fiala © Oihova Michaela/CTK/dpa
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!