merken
Zittau

Seilbahn am Jeschken läuft wieder

Normalerweise transportiert sie jährlich bis zu 290.000 Menschen zum Berggipfel. Doch dieses Jahr ist alles anders - nicht nur wegen Corona.

Blick auf den Jeschken.
Blick auf den Jeschken. © SZ

Die Kabinen-Seilbahn des Jeschken bringt wieder Touristen zum Berggipfel. Sechs Wochen war sie außer Betrieb: Zuerst wegen Stürmen, dann aufgrund der Corona-Maßnahmen und zuletzt wegen der Herbstrevision, informiert Seilbahnvorsteher Vladimír Štěpán, "Zu dieser Zeit ist das Interesse der Touristen nicht besonders stark", sagt er. "Viele Besucher erwarten wir in der letzten Dezember-Woche". Die Kabinen haben eine Kapazität von 35 Personen, aber wegen interner Hygienevorschriften dürfen derzeit höchstens 20 Passagiere hinein - und auch nur mit Mundschutz.

Die Liberecer (Reichenberg) Seilbahn ist seit 85 Jahren in Betrieb. Normalerweise transportiert sie jährlich bis zu 290.000 Menschen. In diesem Jahr waren es wegen der Corona-Pandemie etwa ein Drittel weniger Passagiere.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau