Deutschland & Welt
Merken

Tschechien verlängert Grenzkontrollen zur Slowakei

Wegen steigender Flüchtlingszahlen wurden die Grenzkontrollen eingeführt. Innerhalb weniger Tage wurden mehr als 1.000 illegal eingereister Migranten aufgegriffen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Tschechien verlängert die Personenkontrollen an der Grenze zur Slowakei bis zum 28. Oktober. Die bisher eingesetzten 500 Polizisten und 60 Zollbeamte sollen Verstärkung durch 80 Soldaten der Armee erhalten.
Tschechien verlängert die Personenkontrollen an der Grenze zur Slowakei bis zum 28. Oktober. Die bisher eingesetzten 500 Polizisten und 60 Zollbeamte sollen Verstärkung durch 80 Soldaten der Armee erhalten. © CTK/dpa (Archiv)

Prag. Tschechien verlängert die Personenkontrollen an der Grenze zur Slowakei bis zum 28. Oktober. Das beschloss das liberalkonservative Kabinett am Mittwoch in Prag. Die bisher eingesetzten 500 Polizisten und 60 Zollbeamte sollen Verstärkung durch 80 Soldaten der Armee erhalten. Die Kontrollen hätten ursprünglich am Samstag enden sollen.

"Der Anstieg der Migration ist dramatisch, was die wiedereingeführten Kontrollen eindeutig bewiesen haben", sagte der tschechische Innenminister Vit Rakusan. Er wolle die Entwicklung auf der sogenannten Westbalkanroute beim nächsten EU-Innenministertreffen ansprechen. Tschechien hat derzeit die rotierende EU-Ratspräsidentschaft inne.

Vom 29. September bis zum 3. Oktober wurden den Angaben zufolge 92.706 Personen an der Grenze zur Slowakei kontrolliert. Dabei wurden 1.142 illegal einreisende Migranten aufgegriffen. 422 Personen wurden abgewiesen. Zudem wurden in diesem Zeitraum 33 mutmaßliche Schleuser festgenommen.

In einer Art Kettenreaktion hatte nach Tschechien auch Österreich Kontrollen zur Slowakei eingeführt. Die Slowakei verstärkte wiederum die Überwachung ihrer Grenze zu Ungarn.

Tschechien und die Slowakei sind Mitglieder des Schengenraums, in dem es eigentlich keinen Personenkontrollen mehr gibt. Die Grenze zwischen den beiden EU-Staaten ist rund 250 Kilometer lang. Sie bildeten bis zur friedlichen Teilung zum 1. Januar 1993 einen gemeinsamen Staat, die Tschechoslowakei. (dpa)