merken
PLUS Zittau

Weißer Tiger im Zoo Liberec eingeschläfert

Der Gesundheitszustand des fast 16 Jahre alten Tieres hatte sich zunehmend verschlechtert. Die Einrichtung traf auch eine wegweisende Entscheidung.

Der Zoo Liberec hat einen weißen Tiger einschläfern lassen müssen.
Der Zoo Liberec hat einen weißen Tiger einschläfern lassen müssen. © Pawel Sosnowski (Archiv)

Der weiße Tiger Paria lebt nicht mehr. Zoologen und Tierärzte beschlossen, das Tier wegen des verschlechterten Gesundheitszustands am letzten Oktober-Wochenende einzuschläfern - um ihm weiteres Leid zu ersparen. Trotz aller Pflege und Untersuchungen sowie wechselnder Medikamente verlor das fast 16 Jahre alte Tier allmählich an Gewicht. "Aufgrund des Versagens der Funktion der inneren Organe hörte der Tiger vollständig auf zu fressen und verfiel allmählich in Passivität oder Lethargie", berichtet Zoologe Luboš Melichar gegenüber dem Onlineportal idnes.cz. "Sein Zustand konnte nicht mehr stabilisiert werden und es gab keine Chance auf Besserung." Die Autopsie zeigte umfangreiche krankhafte Veränderungen in der Darmwand und den Nieren.

Das Männchen kam vor fast 14 Jahren aus dem französischen Zoo in Beauval nach Liberec. Mit der drei Jahre jüngeren Surya Bára zeugte er elf Junge in vier Würfen, von denen fünf erfolgreich aufgezogen werden konnten. Sie kamen dann zu Zoos in Litauen, der Ukraine und Frankreich.

Anzeige
Laden Sie Ihre Akkus auf
Laden Sie Ihre Akkus auf

...und lassen Sie sich elektrisieren.

Das Gehege wird nun das 12 Jahre alte Tigerweibchen allein bewohnen. "Angesichts der Tatsache, dass Tiger Einzeltiere sind, wird sie in keiner Weise leiden", sagte Zoo-Sprecherin Barbara Tesařová. Liberec sucht auch nicht nach einem Nachfolger für den Tiger. Stattdessen ist geplant, die Zucht der weißen Tiger einzustellen.

"Moderne Zoos sollten sich darauf konzentrieren, gefährdete Arten zu züchten und zu retten, die in freie Wildbahn zurückgehen", erklärt Direktor David Nejedlo. Weiße Tiger gehören nicht dazu. "Dies sind künstlich erhaltene Individuen, die zusätzlich durch Inzucht an einer Reihe genetischer Defekte leiden." In Zukunft möchte sich der Zoo an der Zucht gefährdeter Ussuri-Tiger beteiligen, für die er ein Gehege in einem neuen Teil des Zoos errichten will - im sogenannten Tal der gefährdeten Wildnis.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau