merken

Tunnel-Abriss beginnt noch später

Die Baufirma kommt erst Mitte Juli an den Neustädter Markt. Bis zum Herbst sollen die Röhren verschwunden sein.

Der Abriss des Fußgängertunnels am Neustädter Markt beginnt nicht wie angekündigt am Donnerstag. Erst in der nächsten Woche starten die Arbeiten, kündigt Straßenbauamtschef Reinhard Koettnitz an. Die Verschiebung resultiert aus einer Bauanlaufberatung mit der Dresdner Firma Nestler, die den Auftrag erhalten hat.

Verschoben hatte sich der Baubeginn schon einmal. Denn eigentlich sollten die Arbeiten bereits am 30. Mai anfangen. Doch der Stadtrat hatte Mitte Mai eine jähe Wende vollzogen und wollte den Tunnel plötzlich erhalten. Dabei ging es während der Sitzung nur noch um die Auftragsvergabe. Nachdem Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) sein Veto eingelegt hatte, lenkten die Stadträte Anfang Juni ein und bestätigten auch die Vergabe des Auftrags.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Dabei kann die Stadt wahrscheinlich noch sparen. Für die Verfüllung der Röhren und den Bau eines zweiten Überweges stehen 657 000 Euro Fördermittel von Bund und Land zur Verfügung. Das Angebot der Baufirma liegt bei etwa 500 000 Euro. Geplant ist, den Tunnel zu verfüllen und einen zweiten Überweg zu bauen. Das soll Anfang Dezember geschafft sein. (SZ/phi)