merken
Freital

Die Turmfalken sind wieder in Freital

Gegenüber vom Rathaus in Potschappel brüten immer wieder die seltenen Tiere. Dieses Jahr sind sie gleich in doppelter Zahl gekommen.

Ein Turmfalke verzehrt seine Beute auf dem Rathausdach in Freital-Potschappel.
Ein Turmfalke verzehrt seine Beute auf dem Rathausdach in Freital-Potschappel. © privat/Anja Richter

Seit einigen Wochen sind die Turmfalken wieder in ihrem Freitaler Brutrevier zu sehen. Das Besondere in diesem Jahr ist, dass bis zu vier angehende Elternvögel Paarungsverhalten und großes Interesse an dem Falkenhaus am Giebel über dem Optikergeschäft Pochert in der Dresdner Straße 61 zeigen, direkt gegenüber vom Potschappler Rathaus. 

Tauben haben jetzt dort keine Chance. 2019 hatten sie die Oberhand behalten - scheinbar aufgrund der Unschlüssigkeit und Unstetigkeit, die die lückenhafte Anwesenheit der Falken hinterließ. Ungeachtet der Minusgrade der letzten Wochen sind die Turmfalken in diesem Jahr täglich auf Taubenjagd, um diese zu vertreiben. Spitze Schreie warnen die Tauben vor Annäherung und künden von der Lufthoheit der kleinsten heimischen Raubvogelart. (Uwe Polster)

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital