merken
Sport

Turn-Held Toba gewinnt WM-Qualifikation

Der Mehrkampfspezialist liefert einen Spitzenwettbewerb ab. Es läuft noch besser als bei der Meisterschaft. Er erwischt alles super - bis auf ein Gerät.

Andreas Toba jubelt zurecht. Er turnt auch bei der zweiten Qualifikation für die Heim-WM meisterlich.
Andreas Toba jubelt zurecht. Er turnt auch bei der zweiten Qualifikation für die Heim-WM meisterlich. © dpa/Marijan Murat

Kienbaum. Turn-Star Andreas Toba hat im Mehrkampf die zweite nationale WM-Qualifikation in Kienbaum gewonnen. Der 28-Jährige aus Hannover setzte sich mit 83,55 Punkten vor dem erst 19-jährigen Karim Rida aus Berlin mit 82,65 Zählern durch.

"Es war ein Top-Wettkampf von mir. Ich habe bis auf das Reck alles super erwischt. Ich bin echt zufrieden, dass es noch mal besser lief als vor zwei Wochen bei der deutschen Meisterschaft", sagte Toba.

Geld und Recht
Wer den Pfennig nicht ehrt
Wer den Pfennig nicht ehrt

und sich nicht im Paragrafendschungel zurechtfindet, ist schnell arm dran. Tipps und Tricks rund um Geld, Sparen und juristische Fallstricke gibt es hier zu finden.

Nachdem er bereits den Titel beim nationalen Championat in Berlin gewonnen hatte, der ersten nationalen WM-Ausscheidung, stellte Toba seine derzeitige Mehrkampfstärke erneut unter Beweis und hat jetzt beste Chancen auf eines der fünf Tickets für die Heim-Weltmeisterschaft vom 4. bis zum 13. Oktober in Stuttgart.

Weiterführende Artikel

„Ich habe sehr viele Qualen durchlebt“

„Ich habe sehr viele Qualen durchlebt“

Ein Interview mit dem Olympia-Held Andreas Toba, der in Rio 2016 trotz Kreuzbandriss noch am Pauschenpferd turnte - und das ganz normal findet.

Toba hatte bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro für Aufsehen gesorgt, als er im Mannschaftswettbewerb am Boden einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten hatte und trotz der schweren Blessur seine Übung am Pauschenpferd turnte. (sid)

Mehr zum Thema Sport