merken

TV-Reportage aus Kleinwachau

Thema ist die Verwendung von medizinischem Cannabis in der Therapie seltener Erkrankungen.

© PR

Kleinwachau. Die Verschreibung von Cannabis an schwerkranke Patienten ist seit Kurzem in Deutschland erlaubt. Im Epilepsiezentrum Kleinwachau wird die Pflanze ebenfalls angewandt. Jetzt beschäftigt sich eine Reportage im MDR mit dem Thema. „MDR-Exakt, Die Story“ berichtet über die Verwendung von medizinischem Cannabis in der Therapie seltener Erkrankungen. Das Drehteam war dazu auch in Kleinwachau zu Gast. In der 30-Minuten Reportage blickt die Kamera unter anderem Chefarzt Dr. Thomas Mayer über die Schulter. „In Ostdeutschland ist Cannabis als Medizin noch nicht so verbreitet“, sagt er. In dem Beitrag begleitet die Redakteurin Regina Hamborg den geistig und körperlich beeinträchtigten Patienten Jens Kern und seine Eltern. Der 37-Jährige aus Herrnhut leidet unter Epilepsie. Seit er medizinische Cannabinoide in Tropfenform verabreicht bekommt, hat er weniger Anfälle und auch sein Hautausschlag ist besser geworden, berichten die Eltern. „Medizinisches Cannabis ist ein großes Thema in unserem Fach“, sagt der behandelnde Chefarzt Dr. Thomas Mayer vom Epilepsiezentrum Kleinwachau. Die Reportage wird am Mittwoch, dem 1. August, um 20.45 Uhr im MDR -Fernsehen ausgestrahlt. (SZ)

Anzeige
Ab jetzt kauft man Hyundai bei Winter!
Ab jetzt kauft man Hyundai bei Winter!

Winter Automobilpartner hat vier Standorte in Ostsachsen – und ab sofort eine dritte Top-Automarke im Angebot.