merken

Zittau

Über 1.300 Starter bei der O-See-Challenge

Zur Sportveranstaltung vom 16. bis 18. August kommen wieder so viele Athleten und Freizeitsportler wie im Vorjahr. Aber es gibt auch neue Rekorde.

Symbolbild. © Simon Pech

Zu den diesjährigen Wettkämpfen bei der O-See-Challenge haben sich über 1.300 Athleten und Freizeitsportler angemeldet. Das Online-Meldeportal ist inzwischen geschlossen. "Nachmeldungen sind nur noch in begrenztem Umfang am Wettkampfwochenende möglich", teilt der Veranstalter mit.

Die aktuelle Meldeliste verspreche wieder ein heißes Wettkampfwochenende, heißt es. So werden die Deutschen Meisterschaften im Cross-Triathlon, die international stark besetzte Xterra Germany Championships und die O-See-Challenge-Wettkämpfe ausgetragen. Dabei gibt es laut Veranstalterverein in den Wettbewerben O-See X'Kids und O-See Light neue Teilnehmerrekorde. 

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Zur diesjährigen Veranstaltung werden wieder viele internationale Elite-Sportler erwartet, darunter aus Australien, Portugal, Frankreich und Ungarn. Bereits vorab gibt's die O-See-Retro an diesem Sonnabend, ein Revival der allerersten Veranstaltung im Jahr 2000. 

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.