merken

Radebeul

Über 100 Künstler beim Grafikmarkt

Am Sonntag können Kunstliebhaber von 10 bis 18 Uhr in der Elbsporthalle stöbern.

Der 40. Radebeuler Grafikmarkt in der Sporthalle in Altkötzschenbroda im November 2018.
Der 40. Radebeuler Grafikmarkt in der Sporthalle in Altkötzschenbroda im November 2018. © Norbert Millauer

Von Julian Wolf

Radebeul. „In Radebeul besteht bis heute das Bedürfnis, Kunst nicht nur zu betrachten, sondern auch zu brauchen, denn Kunst muss gelebt werden und ebenso sollte man Kunst leben“, schreibt Alexander Lange, Leiter der Stadtgalerie Radebeul. Eine Möglichkeit, dieses Verlangen zu stillen, gibt es am 3. November erneut. Zu Gast beim traditionellen Radebeuler Grafikmarkt sind mehr als 100 Künstler aus der Region, die auf einer Ausstellungsfläche von über 900 Quadratmetern ausstellen werden. Nach dem 40. Markt im letzten Jahr gibt es wieder ein kleines Jubiläum. Zum fünften Mal findet der Grafikmarkt in der Elbsporthalle an der Festwiese statt.

Shopping und Events im ELBEPARK Dresden

180 Läden und Filialen und umfassende Serviceleistungen sorgen beim Shopping für ein Erlebnis. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Die Besucher können Druckgrafiken, Collagen, Zeichnungen, Aquarelle, Scherenschnitte, Fotografien, Plakate, Kalender, Künstlerbücher und Postkarten betrachten und käuflich erwerben. Auch Nachlässe bereits verstorbener Künstler sowie Handdrucke des offiziellen Veranstaltungsplakates werden präsentiert. Die Preise liegen zwischen 1 Euro und 1.000 Euro, heißt es vom Veranstalter.

 Der Radebeuler Grafikmarkt ist mit den Jahren deutlich gewachsen. Waren es bei der ersten Veranstaltung genau 24 Künstler und 552 Gäste, werden am 3. November mehr als dreimal so viele Besucher und Kunstliebhaber erwartet. Auch dieses Jahr wollen die Veranstalter das Interesse jüngerer Generationen wecken und das Kunstverständnis fördern. 

In Workshops und Malecken können Kinder und Jugendliche ihre ganz eigenen Ideen in Kunst verwandeln, also aktiv am künstlerischen Prozess teilnehmen. An Ständen informieren die Radebeuler Stadtgalerie und deren Förderverein sowie Verlage und Zeitschriften über ihr Werk und besprechen zukünftige Pläne. Der Förderverein des internationalen Wandertheaterfestivals bietet zudem seine Sondereditionen des Theaterweines an.

Das Künstlercafé wird von dem Lommatzscher Maler und Grafiker Jochen Rohde gestaltet und lädt zu Kaffee und Kuchen ein. Herzhaftes findet der Besucher im Sportcasino über der Halle.

Die Parkplätze befinden sich auf der angrenzenden Festwiese. Die gesamte Präsentationsfläche ist barrierefrei. Der Markt findet von 10 bis 18 Uhr statt, der Eintritt ist frei.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.