merken

Görlitz

Überfall auf Görlitzer Casino

Mit vorgehaltener Waffe fordert ein 23-Jähriger am Dienstag die Herausgabe von Geld.

©  dpa / Symbolbild

Am Dienstagabend scheiterte der Versuch eines 23-Jährigen, ein Görlitzer Spielcasino zu überfallen. Die Tat ereignete sich nach Angaben von Polizeisprecher Philipp Marko kurz vor 22 Uhr an der Lausitzer Straße.

Der junge Mann betrat die Spielhalle und bedrohte einen Angestellten im Kassenbereich mit einer vorgehaltenen Schusswaffe. Er forderte die Herausgabe von Geld. Der Bedienstete drückte den Alarmknopf und konnte anschließend den Täter überwältigen. Er hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

"Genial Sächsisch": Die Erfinder live erleben

Fahrradspeichen aus Textil, Dünger, den man essen kann und ein Patent, damit es mit dem Nachwuchs klappt. „Genial Sächsisch“ bringt Forscher auf die Bühne.  

Die Waffe stellte sich als Spielzeugpistole heraus, die einer scharfen Waffe täuschend ähnlich sah. Der 23-Jährige, ein deutscher Staatsbürger, wurde vorübergehend festgenommen. (mp)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Bewaffneter Tankstellenüberfall an der A 4

In der Nacht wurde eine Autobahnraststätte nahe Bautzen überfallen. Die maskierten Täter sind nach wie vor flüchtig.

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/ort/goerlitz

www.saechsische.de/ort/niesky