merken

Pirna

Überholmanöver endet mit Blechschaden

Drei Fahrzeuge wurden auf der A17 zwischen Bad Gottleuba und Bahretal in einen Unfall verwickelt.

Der Audi blieb letztlich auf dem Standstreifen stehen. Die Insassen wurden leicht verletzt.
Der Audi blieb letztlich auf dem Standstreifen stehen. Die Insassen wurden leicht verletzt. © Marko Förster

Gegen 8 Uhr war ein 18-Jähriger mit einem Audi in Richtung Pirna unterwegs. Ein silberner Chrysler Voyager wollte einen vor ihm fahrenden Lkw links überholen. Dabei fuhr der 18-jährige in das Heck des Chryslers.  Danach berührte der Audi noch die Lkw-Zugmaschine auf der Fahrerseite in Höhe des Tanks. Der Audi krachte letztlich in die Leitplanke und kam dort zum Stehen. Die drei Insassen der Pkws, darunter die Beifahrerin des Audis, wurden vor Ort durch Mitarbeiter des DRK Rettungsdienstes ambulant behandelt. 

Die Feuerwehren von Börnersdorf und Bad Gottleuba wurden alarmiert und rückten mit zwölf Kameraden aus. Vor Ort sicherten die Feuerwehrleute die Unfallstelle ab, sperrten dazu den rechten und den Standstreifen. Die Kameraden betreuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die verunglückten Personen. Die Polizei nahm den Unfall auf. Bis zum Mittag kam es auf der A17 zu Verkehrsbehinderungen. Auch die Mitarbeiter der Straßenmeisterei waren vor Ort. Die verunfallten Autos wurden abgeschleppt.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.