merken

Überholmanöver vor Kreisverkehr misslingt

Ein Autofahrer überholt einen Transporter - und rechnet scheinbar nicht mit Gegenverkehr aus dem vor ihm liegenden Kreisverkehr.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung eines Unfalls bei Großenhain. ©  dpa / Symbolbild

Großenhain. Ein 79-jähriger Autofahrer hat bei einem missglückten Überholmanöver auf der Verbindungsstraße zwischen B 98 und Kreisverkehr Folbern einen Unfall verursacht. Er wollte mit seinem Ford Fiesta einen Fort Transporter überholen und scherte kurz vor dem Kreisverkehr aus. Aus dem Kreisverkehr bog plötzlich ein heller Pkw aus und kam dem Fiesta entgegen. Der 79-Jährige scherte nach rechts ein und kollidierte dabei mit dem Transporter.  Es entstand Sachschaden von rund 2.500 Euro.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfall, speziell zum entgegenkommenden Pkw machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Eine Frage der Logistik 

Im Institutsbüro des Betriebswirtschaftlers Christian Hein entstehen Lösungsansätze, die dazu beitragen, dass humanitäre Hilfseinsätze in der ganzen Welt sicherer und reibungsloser ablaufen.

Aus dem Polizeibericht 

Priestewitz. Ein bislang unbekannter Telefonbetrüger meldete sich am Montagnachmittag bei einer 78-Jährigen und stellte einen Gewinn von 49.000 Euro in Aussicht. Als Sicherheit zur Einlösung sollte die Angerufene i-tunes-Karten im Wert von 800 Euro kaufen. Diese durchschaute den Betrug und informierte die Polizei. Ein Schaden ist nicht eingetreten. 

Aus dem Polizeibericht 

Lommatzsch. Unbekannte stahlen am Wochenende eine Simson S51 von der Striegnitzer Straße. Der Wert des grünen Mopeds wurde mit rund 2.000 Euro beziffert.

Aus dem Polizeibericht 

Stauchitz. Die 20-jährige Fahrerin eines VW Beetle kollidierte am Dienstagnachmittag auf der B 6 am Dreieck Seerhausen mit einem entgegenkommenden VW Caddy. Verletzt wurde niemand. Die Frau war in Richtung Oschatz unterwegs. An den Autos entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro.

Aus dem Polizeibericht 

Radebeul. Einbrecher haben eine Schlagbohrmaschine sowie einen Akkubohrer im Wert von rund 100 Euro aus einer Laube in der Gartensparte am Schützenweg gestohlen. Darüber wurde die Polizei am Dienstagvormittag informiert. Die Täter hebelten die Eingangstür auf richteten einen Sachschaden von circa 50 Euro an.

1 / 4