merken
Freischalten Meißen

Überregionale Sprayer-Bande schlägt zu

Historische Bahnwaggons sind in Nossen teils großflächig mit Graffitis verunziert worden.

Begehrter Graffiti-Untergrund: Der historische Wagenpark im früheren Bahnbetriebswerk Nossen.
Begehrter Graffiti-Untergrund: Der historische Wagenpark im früheren Bahnbetriebswerk Nossen. ©  Archivfoto: Claudia Hübschmann

Meißen. Die Polizeidirektion Dresden sucht nach Schmierfinken, die offenbar mehrmals das frühere Bahnbetriebswerk in Nossen heimgesucht haben. Einem Bericht der MDR-Fernsehsendung Kripo Live zufolge hatten sie es dort auf Waggons aus dem historischen Technikbestand der Potsdamer Gütertransportfirma WFL abgesehen. Diese werden von den rund 30 Vereinsmitgliedern der IG Dampflok Nossen gewartet und teilweise auf Traditionsfahrten  eingesetzt. Auch für Filmarbeiten wurden die Fahrzeuge bereits ausgeliehen.

Zum Ärger der Bahnenthusiasten hat es seit 2018 mittlerweile rund 15 Graffiti-Attacken auf das rollende Material gegeben. Das Entfernen der oft großflächigen bunten Werke schlägt jedes Mal mit mehreren tausend Euro zu Buche. Allein dieses Jahr kamen die Sprayer bereits viermal. Die Ausgaben für die Beseitigung ihrer Hinterlassenschaften gefährden ein ambitioniertes Museumsprojekt des Vereins. Geplant ist, den sogenannten Zug in die Freiheit, mit dem 1989 die Prager Botschaftsflüchtlinge ausreisten, in einer Ausstellung zu präsentieren.

Anzeige
Der Flottenspezialist ist günstig wie nie
Der Flottenspezialist ist günstig wie nie

Wer ein neues Dienstfahrzeug braucht, sollte beim Autohaus Dresden vorbeischauen. Für Gewerbetreibende gibt es bis zu 15.000 Euro Rabatt.

Die Polizei geht davon aus, dass die unbekannten Täter zu einer überregional tätigen Sprayer-Gruppe gehören. Dies lässt sich aus den verwendeten Kürzeln schließen. 

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen