SZ + Sachsen
Merken

Sachsen bereitet sich auf Ukraine-Flüchtlinge vor

Die Landesregierung will beschließen, wesentlich mehr Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine aufzunehmen. Auch finanzielle Hilfen sind geplant.

Von Gunnar Saft
 2 Min.
Teilen
Folgen
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer spricht im Haus an der Kreuzkirche mit Geflüchteten aus der Ukraine.
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer spricht im Haus an der Kreuzkirche mit Geflüchteten aus der Ukraine. © dpa/Robert Michael

Dresden. Im Freistaat Sachsen sollen künftig deutlich mehr Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine Schutz und Obdach erhalten. Die Staatsregierung aus CDU, Grünen und SPD will dafür an diesem Dienstag ein entsprechendes Aufnahmekonzept sowie zusätzliche Hilfsmaßnahmen beschließen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!