SZ + Freital
Merken

Freital hilft den Geflüchteten

Der Verein „Das Zusammenleben“ hat eine Sammelstelle für Sachspenden eröffnet. Auch Helfer aus der Ukraine engagieren sich.

Von Dorit Oehme
 4 Min.
Teilen
Folgen
Freitals Oberbürgermeister Uwe Rumberg besuchte die Sammelstelle für Hilfsgüter des Zusammenleben-Vereins und sprach mit den Helferinnen Tatjana Shulman (l.) und Kristina Eremina.
Freitals Oberbürgermeister Uwe Rumberg besuchte die Sammelstelle für Hilfsgüter des Zusammenleben-Vereins und sprach mit den Helferinnen Tatjana Shulman (l.) und Kristina Eremina. © Egbert Kamprath

Sie trägt ein schwarzes Haarband. Die Freitalerin Tatjana Shulman sagt: „Es ist zum Zeichen der Trauer. Sogar kleine Kinder, die sich nicht schützen können, müssen in dem Krieg in meiner Heimat so Schlimmes erleben. Ich habe zwei Kinder und möchte nun den Flüchtlingskindern, die hierher kommen, etwas Glück und ein Stück Kindheit zurückgeben.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!