SZ + Politik
Merken

Was aus dem ukrainischen Vorstoß zur russischen Grenze folgt

Die umfangreiche Gegenoffensive der Ukraine hatte sich angedeutet. Russland versucht, diese gezielt abzuwehren – und will offenbar 2.500 Reservisten schicken.

 0 Min.
Teilen
Folgen
Ukrainische Soldaten gehen in der Nähe eines kürzlich zurückeroberten Dorfes nördlich von Charkiw in der Ostukraine durch den Wald.
Ukrainische Soldaten gehen in der Nähe eines kürzlich zurückeroberten Dorfes nördlich von Charkiw in der Ostukraine durch den Wald. © Mstyslav Chernov/AP/dp

Von Christopher Stolz

Es ist ein Video mit nicht zu unterschätzender Symbolkraft, das das ukrainische Verteidigungsministerium in der Nacht auf Montag veröffentlichte: Es zeigt Dutzende Soldaten an der Grenze zu Russland. Das Video ist schwer zu verifizieren, doch ist davon auszugehen, dass die Aufnahme real ist. Denn die Entwicklung hatte sich angedeutet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Politik