merken

Umbau am Landratsamt beginnt

Fast vier Millionen Euro steckt der Kreis in das Haus an der Riesaer Heine-Straße. Nächste Woche geht es los.

Im Gebäude des Landratsamts an der Riesaer Heinrich-Heine-Straße arbeiten derzeit gut 50 Mitarbeiter, nach dem Umbau sollen es dreimal so viele sein. © Lutz Weidler

Riesa. In der kommenden Woche beginnen umfangreiche Arbeiten am Verwaltungsgebäude des Landkreises Meißen auf der Heinrich-Heine-Straße 1 in Riesa. Baustart wird der 11. März sein, teilte Kreissprecherin Kerstin Thöns mit. Bis Ende Dezember soll das Objekt für rund 3,9 Millionen Euro saniert und modernisiert werden. 

„Der bauliche Zustand des im Jahr 1992 umgebauten Hauses“, so der für Liegenschaften der Landkreisverwaltung zuständige Amtsleiter Markus Zipa, „ist dringend sanierungsbedürftig.“ So seien unter anderem die technischen Anlagen veraltet und müssten auf den aktuellen Stand gebracht werden. Geplant sei deshalb die Erneuerung des EDV-Netzes, die energetische Optimierung von Heizung, Klimaanlage und Beleuchtung, Maler- und Fußbodenbelagsarbeiten, der Einbau einer elektronischen Schließanlage sowie die Erneuerung des Personenaufzuges.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Am 24. März in Weinböhla feiern und sparen

Kommen Sie zum Frühlingsfest auf der Hauptstraße in Weinböhla und sichern Sie sich 10% Rabatt auf alles zum verkaufsoffenen Sonntag bei Möbel Hülsbusch. 

Die Bauarbeiten laufen auch während der Öffnungszeiten. „Die Kreisverwaltung bittet daher die Besucher um Verständnis für mögliche Staub- wie Lärmbelästigung“, so die Sprecherin. Später zieht dort auch das Jobcenter ein, das bislang bei der Arbeitsagentur eingemietet ist. (SZ)