merken

Großenhain

Umleitung über Skassa bzw. Blattersleben

In Diesbar-Seußlitz wird die Staatsstraße erneuert. 14 Wochen ist dort gesperrt – aber erst ab Ende März.

In Diesbar-Seußlitz an der Sächsischen Weinstraße ist viel Verkehr, der bald umgeleitet werden muss.
In Diesbar-Seußlitz an der Sächsischen Weinstraße ist viel Verkehr, der bald umgeleitet werden muss. © Bildrechte: Christian Kluge

Diesbar-Seußlitz. Wie das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilt, steht die Fahrbahnerneuerung auf der S 88 in Diesbar-Seußlitz bevor – der Zuschlag an eine Baufirma werde jetzt erteilt. Am voraussichtlich 31. März soll die Straße für 14 Wochen, also bis voraussichtlich 3. Juli, voll gesperrt werden. Die Vollsperrung betrifft den Abschnitt zwischen der Einmündung Am Brummochsenloch und der Zufahrt zum Schloss Seußlitz. 

Die Umleitungsführung soll laut Landesamt großräumig erfolgen: in Richtung Meißen ab Leckwitz über die Kreisstraßen nach Priestewitz, weiter über B 101 nach Meißen. In Richtung Riesa geht es ab Meißen über die B 101 bis Großenhain, weiter über Skassa und Weißig b. N. nach Nünchritz. Eine kleinräumige Umleitung wird in Richtung Meißen ab Neuseußlitz über die Kreisstraße bis Blattersleben, über Baselitz nach Laubach und weiter auf der Kreisstraße über Löbsal nach Nieschütz eingerichtet. Die Gegenrichtung erfolgt analog. 

Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.

Für den Busverkehr ist die kleinräumige Umleitung maßgebend. Die Bushaltestellen im Bereich der Baustrecke entfallen, es müssen die Bushaltestellen in Neuseußlitz und Nieschütz benutzt werden. (SZ/krü) 

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain und Umgebung lesen Sie hier.