merken

Umsteigen nach Böhmen schwierig

Weil an den Gleisen zwischen Pirna und Bad Schandau gebaut wird, gibt es bis 10. Mai Ersatzverkehr – und Anschlussprobleme der S-Bahn.

© Daniel Schäfer

Von Peter Anderson

Die Bahn baut an den Gleisen zwischen Pirna und Bad Schandau. S-Bahn-Nutzer im oberen Elbtal müssen deshalb bis 10. Mai, mit einem Baufahrplan leben. Dieser beinhaltet sowohl Schienenersatzverkehr für einen Teil der Verbindungen als auch geänderte Zeiten. Schwierig wird es insbesondere für Ausflügler, die mit dem Fahrrad eine Tour nach Böhmen machen möchten.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Der Bus-Ersatzverkehr fällt für diese Gruppe als planbare Alternative aus, da nicht sicher mit einem Platz für das Fahrrad gerechnet werden kann. Ein Blick auf den Vormittagsfahrplan der S-Bahn mit den Anschlüssen zur Nationalparkbahn U  28 in Richtung Decin (Tetschen-Bodenbach) wiederum zeigt, dass bei den durchfahrenden S-Bahnen für Radtouristen in Bad Schandau stets mindestens eine Wartezeit von 56 Minuten anfällt, bevor sie mit der U 28 weiterkommen. Die S-Bahnen kommen entweder nach Abfahrt der Nationalparkbahn oder parallel dazu an. Das dürfte auch für Fußgänger ärgerlich sein.

Die Bahn begründet den schwierigen Anschluss damit, dass die Züge der Linie U 28 neben den Anschlüssen in Bad Schandau auch in Decin weitere kurze Anschlüsse, zum Beispiel an den Schnellzug nach Prag, haben müssen. Dieser Takt sei von großer Wichtigkeit für Reisende der U 28 im tschechischen Binnenverkehr. Deshalb orientiere sich der Fahrplan der U 28 nicht ausschließlich an den Fahrzeiten in Bad Schandau. Auf diesen Kompromiss hätten sich die beteiligten Partner für die Dauer der Baustelle einigen können, so auch mit dem Verkehrsverbund Oberelbe.

VVO-Sprecher Christian Schlemper verweist als gute Alternative zur S-Bahn auf den am Wochenende von Dresden bis Litomerice (Leitmeritz) verkehrenden Wander-Express Bohemica. Wer diese Verbindung nutze, könne leidige Umsteigeprobleme in Bad Schandau vermeiden. Pünktlich zum Himmelfahrtstag sollten zudem die Anschlüsse zwischen der S-Bahn und der Nationalparkbahn wieder funktionieren.