merken

Unauffälliges Gewerbegebiet wirft Fragen auf

Wie sinnvoll ist es für die Gemeinde Lohmen, in die Fläche am Ortseingang zu investieren?

© Daniel Schäfer

Lohmen. Der Gemeinderat von Lohmen hat den Kauf eines Grundstücks im Gewerbegebiet am Bahnhof per Beschluss angeschoben. Für eine Summe von 270 000 Euro soll die 6,2 Hektar große Fläche vom Freistaat Sachsen in den Besitz der Kommune übergehen. Bürgermeister Jörg Mildner (CDU) begründete den Kauf schon vor einigen Monaten als Investition in die Zukunft. Die Gemeindeverwaltung wolle erzielen, dass sich Firmen auf dem Acker am Ortseingang von Lohmen niederlassen. Doch wie sinnvoll ist die Investition in das Gewerbegebiet überhaupt, wenn doch zwischen Pirna, Heidenau und Dohna der Industriepark Oberelbe entstehen soll, fragte Toralf Schwab (Die Linke). Dies würde die Grundstücke in Lohmen kaum beeinflussen, entgegnete der Bürgermeister. Im 140 Hektar großen Gewerbepark am Autobahnzubringer von Pirna sollen sich künftig hauptsächlich große Unternehmen ansiedeln. Das Gewerbegebiet in Lohmen sei hingegen vor allem für kleine und mittelständische Betriebe interessant.

Anzeige
Spenden: So kommen sie wirklich an

Viele wollen sich engagieren und mit Spenden Gutes tun. Aber kommt das Geld auch wirklich an? Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse zeigt, dass es funktioniert.

Wenn diese überhaupt wissen, dass sie sich in Lohmen ansiedeln könnten. Denn die Gewerbeflächen sind nicht durch ein Schild oder Ähnliches gekennzeichnet, selbst einige Einheimische wissen nicht, dass Lohmen ein solches Gebiet überhaupt hat. Auch das wurde im Gemeinderat angesprochen. Wie schon zuvor entgegnete der Bürgermeister auf dieses Argument, dass die Flächen sowohl im Wirtschaftsatlas Sachsen, auf der Website des Landratsamts als auch auf der Website der Gemeinde Lohmen angeboten wird. Er glaube nicht, dass eine Telefonnummer auf einem Schild an der Staatsstraße S 164 die Investoren anlocken würde, auf die die Kommune schon seit Jahren wartet.

Kürzlich gab Mildner bekannt, dass die Bio-Bäckerei Spiegelhauer aus Pirna ihre Produktion nach Lohmen verlegen will. Noch ist aber nichts spruchreif. Es gebe auch noch weitere Interessenten. (SZ/nr)