merken

Löbau

Und wieder brennen zwei Autos in Ebersbach

Die Serie reißt nicht ab. Mittwochfrüh sind ein Dacia und ein Opel in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Das waren die vier Autos, die am Osterwochenende in Ebersbach gebrannt haben.
Das waren die vier Autos, die am Osterwochenende in Ebersbach gebrannt haben. © Bilder: SZ-Archiv

Die Serie brennender Autos in Ebersbach reißt nicht ab. Wie die Polizei eben mitteilte, haben Unbekannte heute zwischen 2.30 und 2.45 Uhr zwei auf der Bahnhofstraße in Ebersbach abgestellte Autos angezündet. "Die Wagen, ein Dacia Logan und ein Opel Astra, brannten vollständig aus", heißt es in der Mitteilung. "Auch die Hausfassade eines Wohn- und Geschäftshauses wurden durch die Flammen beschädigt. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes auf das Gebäude verhindert werden." Der Sachschaden beträgt etwa 26.000 Euro. Spezialisten sicherten Spuren, ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei befasst sich mit den Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

"Wir sind alle sehr angespannt"

Die Brandserie in Ebersbach-Neugersdorf reißt nicht ab. Der Wehrleiter sagt, wie sehr das die Kameraden belastet und warum das für die Stadt teuer werden kann.  

Symbolbild verwandter Artikel

Feuerteufel-Alarm im Oberland 

Vier Autos sind über Ostern in Ebersbach-Neugersdorf ausgebrannt. Die Feuerwehr glaubt nicht an Zufall - denn alle Wracks zeigen Gemeinsamkeiten.

Bereits am Osterwochenende hatte es mehrere Feuer in Ebersbach gegeben: Vier Autos, eine Scheune und ein Müllcontainer gingen in Flammen auf. Alle Brandorte lagen nah beieinander. Die vier Autos waren nur vorn ausgebrannt.

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Weitere lokale Nachrichten:

www.sächische.de/ort/loebau

www.sächsische.de/ort/zittau