merken

Meißen

Und wieder sind Betrüger unterwegs

Eine Frau konnten sie nicht hinters Licht führen. In einem anderen Fall sahnten die Ganoven ab.

Symbolfoto
Symbolfoto © imago

Coswig/Priestewitz. Eine Unbekannte hat am Donnerstag versucht, eine Seniorin (82) zu betrügen. Die Frau gab sich am Telefon als Enkelin aus und forderte 30.000 Euro für den Kauf einer Immobilie. Die 82-Jährige erkannte den Betrug, beendete das Telefonat und alarmierte die Polizei.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Anders lief es im  Priestewitzer Ortsteil Medessen. Dort haben Unbekannte einen Mann (79) um rund 12.000 Euro betrogen. Die Männer klingelten am Dienstag dieser Woche bei dem Senioren und wiesen auf angebliche Schäden am Dach hin. Sie würden diese für den vereinbarten Preis reparieren. Von den Unbekannten überrumpelt, ließ sich der 79-Jährige darauf ein. Nachdem die drei bis fünf Männer ihre Arbeit am Folgetag beendet und die vereinbarte Geldsumme erhalten hatten, fuhren sie mit einem weißen Kastenwagen davon. Nun erst bemerkte der Senior, dass die Arbeit unfachmännisch und mangelhaft ausgeführt worden war. Die Polizei ermittelt wegen Betrugs.