merken
Löbau

Vier Verletzte bei Unfällen im Kreis

Bei drei Unfällen war Alkohol im Spiel. Bei einem weiteren Unfall wurde eine Frau verletzt, ein anderes Mal kamen die Fahrer unversehrt davon.

Bei einem Aufprall am Töpferberg lösten bei einem Wagen alle Airbags aus und verletzten die Frau leicht.
Bei einem Aufprall am Töpferberg lösten bei einem Wagen alle Airbags aus und verletzten die Frau leicht. © LN/Langhof

Am Töpferberg auf dem Zittauer Stadtring ist es am Sonnabendnachmittag gegen 14.30 Uhr zu einem Unfall mit einer Leichtverletzten gekommen. Wie die Polizei bestätigte, wollte eine 1955 geborene Fordfahrerin in Höhe Stadtbad die Spur wechseln und übersah dabei auf der linken Spur eine Seat-Fahrerin. Der Aufprall der beiden Autos war so stark, dass in dem Seat alle Airbags auslösten, wobei die 18-jährige Fahrerin des Wagens leicht verletzt wurde. Die Unfallverursacherin kam mit dem Schrecken davon. Der Seat musste anschließend abgeschleppt werden, eine genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei musste zur Unfallaufnahme den Stadtring an der Unfallstelle halbseitig sperren.

Verletzt und im Krankenhaus behandelt werden musste ebenfalls ein 24-Jähriger  bei einem Unfall auf der Kleindehsaer Dorfstraße. Der Golf-Fahrer war Sonntagnacht gegen 2.15 Uhr mit seinem Auto auf der Dorfstraße unterwegs und kam wegen überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, berichtet die Polizei. Er streifte mit der linken Seite seines Fahrzeugs einen Baum und prallte anschließend frontal gegen den nächsten Baum. Die herbeigerufenen Polizisten bemerkten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch und führten einen Atemalkoholtest durch: Der Fahrer hatte einen Wert von 2,02 Promille. Am Auto entstanden 2.500 Euro Sachschaden, zudem drohen dem Fahrer weitere strafrechtliche Konsequenzen.

Anzeige
Schlosser gesucht!
Schlosser gesucht!

Die E & T ‒ Erd- und Tiefbau GmbH sucht ab sofort einen Schlosser (m/w/d) für Wartungsarbeiten und Kleinreparaturen in Markersdorf.

Ebenfalls zu viel Alkohol war der Grund für den Unfall eines 24-jährigen Radfahrers im Bernstädter Ortsteil Kunnersdorf. Der Mann war am Sonnabendmorgen gegen 4.40 Uhr mit seinem Rad auf einem Feldweg unterwegs, kam zu Fall und verletzte sich leicht. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und wird nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erhalten.

Mit 1,9 Promille Atemalkohol hat die Polizei zudem einen 37-jährigen Mopedfahrer in Weißwasser aufgegriffen. Der Mann war mit seinem Zweirad am Sonnabend gegen 17.10 Uhr auf der Teichstraße in Richtung Muskauer Straße unterwegs, als er mit der rechten Fahrzeugseite einen Bordstein touchierte und zu Fall kam. Der Fahrer, der nach eigenen Angaben nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, verletzte sich leicht und kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 50 Euro.

Kurze Unachtsamkeit ist wohl der Grund für einen Unfall auf der B99 von Görlitz in Richtung Hagenwerder gewesen. Ein 53-jähriger Skodafahrer war am Freitagvormittag in dieser Richtung unterwegs und wollte in einen Feldweg einbiegen. Dabei übersah er jedoch einen in Gegenrichtung fahrenden Geländewagen Dodge. Der 52-jährige Dodge-Fahrer konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Die Männer blieben zum Glück unverletzt, die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich und mussten laut Polizei abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8.500 Euro.

Mehr zum Thema Löbau