merken
Hoyerswerda

Unfälle durch mutmaßliche Vorfahrtsfehler

Am Dienstag kam es zu Unfällen im Stadtgebiet.

© Archivfoto: Hagen Linke

Hoyerswerda. Eine 25-jährige VW-Lenkerin befuhr am Dienstag gegen 12.25 Uhr die Alte Berliner Straße und beabsichtigte die Elsterstraße geradeaus in die Albert-Einstein-Straße zu überqueren. Dies beachtete der aus der Gegenrichtung kommende Toyota-Fahrer jedoch nicht und kollidierte mit dem Polo. Die junge Frau im Volkswagen zog sich leichte Verletzungen zu. Nach einer ambulanten Behandlung konnte die Geschädigte das Krankenhaus wieder verlassen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro. Ebenfalls aufgrund eines mutmaßlichen Vorfahrtsfehlers ist es am Dienstagabend im Kreuzungsbereich Heinrich-Heine-Straße/Steinstraße zum Zusammenstoß zwischen einem Moped und einem Mitsubishi gekommen. Ein 16-Jähriger ließ mit seiner Simson nach Polizeidarstellung offenbar eine vorfahrtsberechtigte 66-jährige Autofahrerin nicht passieren und kollidierte mit dem Auto. Dabei kam er zu Fall und zog sich Verletzungen zu. Rettungskräfte nahmen ihn zur Behandlung mit in ein Krankenhaus. Die Pkw-Lenkerin erlitt bei dem Unfall einen Schock, blieb jedoch sonst unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 3.500 Euro. (al/US)

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Mehr zum Thema Hoyerswerda