merken
Döbeln

Mercedes gerät auf A4 ins Schleudern

Der Starkregen brachte den Autofahrer aus der Spur. Ein Laster konnte nicht mehr ausweichen.

Am Donnerstag hat es auf der A4 in Richtung Chemnitz gekracht. Verletzt wurde aber niemand.
Am Donnerstag hat es auf der A4 in Richtung Chemnitz gekracht. Verletzt wurde aber niemand. © Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Lichtenau. Bei Starkregen ist am Donnerstag gegen 17.15 Uhr ein Mercedes-Fahrer (48) mit seinem Auto auf der A4 in Richtung Dresden knapp zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Ost ins Schleudern geraten.

Das Auto krachte gegen die rechte Schutzplanke und blieb anschließend quer zur Fahrtrichtung stehen. Ein 25-Jähriger, der mit einem Mercedes-Laster hinter dem Auto gefahren war, konnte nicht mehr ausweichen. Er kollidierte mit dem PKW.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro, so die Polizei. (DA/mf)

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln