merken
Meißen

Unfall auf A4 verursacht Stau auf Dörfern

Ein Opel bremst, ein Renault fährt drauf. Wer von der Autobahn abfährt, ist dennoch nicht schneller am Ziel.

Ein Auffahrunfall auf der A4 sorgt am Sonnabendvormittag für Verkehrsbehinderungen nicht nur auf der Autobahn.
Ein Auffahrunfall auf der A4 sorgt am Sonnabendvormittag für Verkehrsbehinderungen nicht nur auf der Autobahn. © Roland Halkasch

Klipphausen.  Am Sonnabend kam es gegen 10 Uhr auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall. Zwischen der Raststätte „Dresdner Tor“ und der AS Wilsdruff musste ein  Opel Corsa auf der linken Fahrspur verkehrsbedingt bremsen. Ein folgender Renault Scenic konnte nicht rechtzeitig bremsen und prallte dem Opel ins Heck. 

Eine Person wurde bei dem Unfall verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Durch den Aufprall liefen Betriebsstoffe aus dem Renault aus und verteilten sich auf der Fahrbahn. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Wilsdruff, Hühndorf und Brabschütz und die Berufsfeuerwehr (Wache Übigau). 

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es bildete sich dennoch ein längerer Stau in Richtung Chemnitz. Viele Autofahrer wollten über Kesselsdorf und Wilsdruff den Stau umfahren und sorgten dort für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen