merken

Unfall auf der S148: Toyota übersieht Seat

Am Abzweig nach Neugersdorf sind am Dienstagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Es gab zwei Verletzte und hohen Sachschaden.

Nach dem Zusammenprall rutschte der Seat einen Graben hinunter, der Toyota blieb auf der S148 stehen. © lausitznews.de

Zwei beschädigte Autos und zwei Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagnachmittag auf der S148 am Abzweig nach Neugersdorf ereignet hat. Der Fahrer eines Toyota wollte auf die Ortsumfahrung abbiegen. Dabei übersah er offenbar einen auf der S148 fahrenden Seat, der in Richtung Leutersdorf unterwegs war, teilt ein Polizeisprecher mit. "Die Sonne stand zu der Zeit ziemlich tief, möglicherweise spielte das eine Rolle." Beide Autos prallten frontal aufeinander. Der Toyota mit tschechischem Kennzeichen blieb auf der Straße stehen. Der Seat mit deutschem Kennzeichen rutschte hingegen einen Abhang hinunter und kam erst dort zum Stillstand. 

Der Seat-Fahrer und die Toyota-Beifahrerin erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Diese konnten den Rettungsdienst vor Ort behandelt werden. Zur Bergung des Toyota musste die S148 kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Seat wird erst am Mittwoch von einem Abschleppdienst mitgenommen. Der Sachschaden beträgt rund 30.000 Euro. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Frühlingsfest bei Hyundai

Geschenke & Neuheiten am 23. März von 9 bis 15 Uhr! Zum Start in den Frühling verteilt die TG Automobile GmbH in Bautzen, Hoyerswerda und Görlitz Geschenke.  

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau