merken

Unfall bei Blaulicht-Fahrt

Ermittlungen nach Zusammenstoß von Polizei-Streifenwagen und Pkw.

© dpa

Meißen. Ein Streifenwagen des Polizeireviers Meißen war am Donnerstag gegen 22.05 Uhr mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Uferstraße unterwegs. An der Gerbergasse stieß er mit einem Citroen C3 zusammen, der aus einer Parkplatzausfahrt kam. Die beiden Fahrer, 57 und 68 Jahre alt, blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 14.000 Euro. Der Dresdner Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zu den Umständen aufgenommen.

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Aus dem Polizeibericht

Zusammenstoß an der Ausfahrt

Riesa. Der Fahrer (55) eines Skoda wollte am Donnerstagmorgen gegen 9 Uhr an der Reppener Straße in Höhe Wadewitzer Straße im Riesaer Ortsteil Canitz rückwärts aus einem Grundstück fahren. Dabei stieß er mit einem Renault (Fahrerin 39) zusammen. Verletzt wurde niemand. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 4.000 Euro.

Unfallflüchtiges Reh

Großenhain. Ein Peugeot (Fahrer 60) war am Freitagmorgen gegen 6.50 Uhr zwischen Göhra und Weßnitz unterwegs, als plötzlich ein Reh seinen Fahrtweg kreuzte. Das Tier wurde von dem Wagen erfasst und flüchtete nach der Kollision. Zurück blieben rund 1.000 Euro Sachschaden.

Einbruch in Einfamilienhaus

Radebeul. Am Donnerstagvormittag hebelten Unbekannte ein Fenster zu einem Einfamilienhaus an der Meißner Straße in Radebeul auf. Die Einbrecher durchsuchten das komplette Haus und das Mobiliar. Nach einer ersten Einschätzung stahlen sie ein Kästchen mit Schmuck im Wert von etwa 200 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

1 / 3