merken

Reifendiebe auf Flucht verunglückt

Auf der Flucht vor der Polizei haben Einbrecher in Coswig einen Unfall mit hohem Sachschaden verursacht.

© Tino Plunert

Coswig. Auf der Flucht vor der Polizei sind mutmaßliche Reifendiebe mit ihrem Fluchtwagen verunglückt. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Dresden am Montag mitteilte, hatten die Unbekannten am frühen Sonntagmorgen die Tür eines Lagers an der Straße Am Güterbahnhof in Coswig aufgebrochen und daraus mehrere Autoreifen gestohlen. Als Polizeibeamte am Ort eintrafen, flüchteten sie mit einem VW T4.

Doch weit kamen die Kriminellen nicht. Die Polizisten konnten den Fluchtwagen wenig später im Rahmen der Tatortbereichsfahndung in einem Solarpark am Ziegelweg ausfindig machen. Nach ersten Erkenntnissen war der Transporter in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, durch einen Zaun gefahren und gegen mehrere Solarpaneele geprallt. Dabei entstand Sachschaden von über 60000 Euro.

Erfolg hatten die Polizisten bei der weiteren Fahndung nach den Tätern jedoch nicht. Die Reifendiebe waren nicht mehr vor Ort, von ihnen fehlt bisher jede Spur. (szo)

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Fußgänger von Auto erfasst

Zabeltitz. Ein 36-Jähriger war am Samstagnachmittag mit einem Audi A 6 auf der Hauptstraße unterwegs. An der Gabelung Hauptstraße/Weidaer Straße lief plötzlich ein Mann über die Straße. Dieser wurde von dem Audi erfasst und schwer verletzt. Er kam in ein Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Identität des Fußgängers ist gegenwärtig noch unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Herkunft des Mannes aufgenommen.

Radfahrer schwer verletzt

Riesa. Am Samstagmittag ist ein 86 Jahre alter Radfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Beethovenstraße schwer verletzt worden. Der Senior war mit seinem Fahrrad unterwegs, als er frontal mit einem von der Robert-Koch-Straße einbiegenden Hyundai zusammenstieß. Der 86-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Vier Autos aufgebrochen

Riesa. Übers Wochenende sind Unbekannte in vier Autos im Stadtgebiet Riesa eingebrochen. Die Täter schlugen an den Straßen Am Krautgarten sowie Am Dorfgarten an zwei Mercedes Vito eine Seitenscheibe ein und stahlen eine Geldbörse aus einem der Wagen. An der Straße der Einheit sowie der Schillerstraße zerstörten Unbekannte zudem eine Seitenscheibe eines Skoda und eines BMW. Aus dem BMW entwendeten sie anschließend einen Rucksack. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gartenlauben aufgebrochen

Radebeul. Unbekannte sind am Wochenende in vier Lauben einer Gartensparte an der Weinböhlaer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten die Türen zu den Gartenhäuschen auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. In Tatortnähe stellten Polizisten zwei Männer fest. Die Kriminalpolizei prüft nun, ob der Radebeuler und sein Kompagnon mit den Einbrüchen in Verbindung stehen.

Werkzeugwagen aus Lagerhalle gestohlen

Gröditz. Am Wochenende brachen Unbekannte in eine Lagerhalle an der Straße Am Güterbahnhof in Gröditz ein. Die Täter schnitten ein Vorhängeschloss auf und gelangten so in die Räume der Lagerhalle. In der Folge stahlen sie einen kompletten Werkzeugwagen mit diversem Werkzeug im Wert von etwa 2500 Euro.

Wohnwagenanhänger entwendet

Nossen. Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte einen Wohnwagenanhänger des Herstellers Beyerland von der Hauptstraße in Nossen gestohlen. Der Wert des Diebesgutes wurde mit rund 4500 Euro beziffert.

1 / 6