merken

Unfallverursacher geflüchtet

Ein Radler wird von einem Auto angefahren und stürzt. Der Autofahrer macht sich aus dem Staub. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Mehr dazu und weitere Meldungen im aktuellen Polizeibericht.

© Symbolbild: Marko Förster

Ein Radler wird von einem Auto angefahren und stürzt. Der Autofahrer macht sich aus dem Staub. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Mehr dazu und weitere Meldungen im aktuellen Polizeibericht.

Polizeibericht vom Mittwoch

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Hohnstein. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, dem 8. April, gegen 15.30 Uhr auf der Hohnsteiner Straße in Rathewalde ereignete. Ein Radfahrer (32) war auf der Straße zwischen Lohmen und Rathewalde unterwegs, als ihn ein weißes Fahrzeug beim Vorbeifahren touchierte. In der Folge verlor der Mann die Kontrolle über das Rad und stürzte. Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der 32-Jährige wurde verletzt und musste ambulant versorgt werden.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfallhergang oder dem unbekannten Autofahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen.

Mazda prallt gegen Laterne

Wilsdruff. Dienstagmittag fuhr ein Mazda 6 (Fahrer 32) auf der Meißner Straße in Richtung Umgehungsstraße und verursachte einen Unfall. Kurz nach 12 Uhr kam das Fahrzeug in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Laterne. Es entstand ein Sachschaden von über 2000 Euro. Der 32-Jährige blieb unverletzt.

Sachbeschädigung durch Feuer

Freital. In der Nacht zum Mittwoch waren Rowdys in Freital unterwegs. Sie mehrere Müllsäcke an der Reichardstraße an. Durch das Feuer wurden auch zwei Restmülltonnen beschädigt. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Multicar fährt auf Suzuki

Sebnitz. Im Ortsteil Hainersdorf ereignete sich am Montagvormittag ein Auffahrunfall. Kurz nach 11 Uhr wollte der Fahrer (70) eines Suzuki Liana auf der Siedlerstraße nach links in ein Grundstück abbiegen und musste verkehrsbedingt halten. Dies bemerkte der Fahrer (59) eines nachfolgenden Multicar offenbar zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Schmiererei eine fehlplatzierte Liebesbotschaft?

Wilsdruff. Vermutlich schon in der Nacht zum Dienstag besprühten Unbekannte im Bereich der Marktgasse in Wilsdruff einen Audi, eine Glasschiebetür, eine Bushaltestelle und eine Telefonzelle mit weißer Farbe. Einen politischen Bezug hatte das Geschriebene nicht, vielmehr handelt es sich augenscheinlich um eine fehlplatzierte Liebesbotschaft. So waren an der Bushaltestelle unter anderem die Worte „Ich liebe Dich“ zu lesen. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

1 / 5
Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.