Henry Berndt

Henry Berndt, Jahrgang 1982, studierte in Leipzig Journalismus und Politikwissenschaft. Seit 2011 ist er als Redakteur bei der Sächsischen Zeitung beschäftigt und hat sich auf die Bereiche Porträt und Reportage spezialisiert.

Kontakt:
Artikel von Henry Berndt
Zeitzeugen erinnern sich: Als Fidel Castro in Moritzburg das Eisbein verschmähte
SZ +
Zeitzeugen erinnern sich: Als Fidel Castro in Moritzburg das Eisbein verschmähte
Es waren nur wenige Stunden, die Fidel Castro 1972 in Moritzburg und Dresden verbrachte. Dennoch erinnern sich Zeitzeugen bis heute an die skurrile Inszenierung für den berühmten Gast.
Bürgergeld statt Hartz IV: "Das neue Wort macht etwas aus"
SZ +
Bürgergeld statt Hartz IV: "Das neue Wort macht etwas aus"
Seit Jahresbeginn heißt die Grundsicherung nicht mehr Hartz IV, sondern Bürgergeld. Was hat sich dadurch geändert? Vor allem ein Gefühl. Zu Besuch im Dresdner Jobcenter.
Wie nachhaltig kann Winterurlaub sein? Ein Blick nach Österreich
Wie nachhaltig kann Winterurlaub sein? Ein Blick nach Österreich
Der Weißensee in Kärnten beweist, dass Skipisten im Winterurlaub nicht alles sein müssen. Die größte Natureislauffläche Europas und autofreie Urlaubstage machen die Region zum Geheimtipp – und zum Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit.
Diagnose unterversorgt: Was tun gegen die Hausärzte-Krise in Sachsen?
SZ +
Diagnose unterversorgt: Was tun gegen die Hausärzte-Krise in Sachsen?
In Sachsen fehlen Hunderte Hausärzte. In Weißwasser ist die Lage besonders dramatisch. Dabei war die Misere seit Jahren absehbar. Hoffnung macht dort jetzt ein früherer Eishockeyprofi.
Abfahrt ins Ungewisse: Was wird aus dem Wintersportparadies Altenberg?
SZ +
Abfahrt ins Ungewisse: Was wird aus dem Wintersportparadies Altenberg?
Erst Bergstadt, dann Wintersportparadies – und nun? Altenberg muss sich in der Klimakrise mal wieder neu erfinden. Die Vorzeichen stehen dabei gar nicht so schlecht.
Auf der Suche nach Troja
Auf der Suche nach Troja
An der Westküste der Türkei kommen nicht nur Hobbyarchäologen auf ihre Kosten. Ein Erlebnis zwischen Mythen und Tempeln, beeindruckenden Panoramen und ganz besonderem Käse.
Wie Sachsen das Potenzial seiner Friedensrichter verschenkt
SZ +
Wie Sachsen das Potenzial seiner Friedensrichter verschenkt
Fast 300 Friedensrichter helfen im Freistaat bei Streitigkeiten am Gartenzaun, doch sie sind kaum ausgelastet. Andere Bundesländer zeigen, was möglich ist.
Luxus im Ausverkauf: Ein Stück Taschenbergpalais für zu Hause
SZ +
Luxus im Ausverkauf: Ein Stück Taschenbergpalais für zu Hause
Das legendäre Hotel Kempinski im Dresdner Taschenbergpalais wird runderneuert und verkauft das komplette Inventar. Hunderte greifen zu.
Kleines Happy End für Halbwaisen aus der Ukraine in Radebeul
SZ +
Kleines Happy End für Halbwaisen aus der Ukraine in Radebeul
Die 18-jährige Viktoriia und ihr achtjähriger Bruder Vladislav lebten acht Monate bei einer Familie in Radebeul. Als sie die Hoffnung auf eine Wohnung in der Nähe schon fast aufgegeben hatten, gab es doch noch eine Lösung.
Wie eine Ukrainerin nach ihrer Flucht in Radebeul ihre große Liebe fand
SZ +
Wie eine Ukrainerin nach ihrer Flucht in Radebeul ihre große Liebe fand
Zehntausende Ukrainer sind vor dem Krieg nach Sachsen geflüchtet. Viele fanden ein neues Zuhause. Hanna fand hier sogar ihre Liebe. Nun heiratet sie Benjamin aus Radebeul sogar.
Dresdner Weihnachtszirkus: Wegen des Kriegs in der Ukraine fehlen Artisten
SZ +
Dresdner Weihnachtszirkus: Wegen des Kriegs in der Ukraine fehlen Artisten
Die Ukraine und Russland sind weltbekannt für ihre Artisten. In Kriegszeiten muss auch der Dresdner Weihnachtszirkus auf sie verzichten, will aber nach zwei Jahren Corona-Pause dennoch groß auftrumpfen. Ein Kunststück.
Dank Bürgergeld in der sozialen Hängematte? "Ich will arbeiten"
SZ +
Dank Bürgergeld in der sozialen Hängematte? "Ich will arbeiten"
Martin Oeler lebt von Hartz IV. Ab Januar bekommt der Dresdner das neue Bürgergeld, auf die soziale Hängematte hat er aber keinen Bock. Nun hilft ihm jemand auf die Sprünge.
Senioren in Meißner Pflegeheim: "Wenn ich das Wort Krise schon höre ..."
SZ +
Senioren in Meißner Pflegeheim: "Wenn ich das Wort Krise schon höre ..."
Corona-Pandemie, Krieg in der Ukraine, explodierende Lebenskosten. Die Misere scheint allgegenwärtig zu sein. Warum eigentlich, fragen sich die Bewohner eines Meißner Seniorenheims. Sie erinnern sich an ganz andere Zeiten.
Wie ein sächsisches 130-Einwohner-Dorf über 50 Asylbewerber aufnahm
SZ +
Wie ein sächsisches 130-Einwohner-Dorf über 50 Asylbewerber aufnahm
Eine kleine sächsische Gemeinde hat seit Jahresanfang mehr als 50 Asylbewerber aufgenommen. Wie die Gemeinschaft daran wuchs.
Wie Sachsen ihre Haustiere verabschieden
SZ +
Wie Sachsen ihre Haustiere verabschieden
Wenn ein geliebtes Haustier stirbt, wollen viele Besitzer ihm einen würdevollen Abschied bereiten. Daran wächst eine ganze Branche. Eine Abschiedsgeschichte.
Seltene Sonderfahrt: Dresdner Dampfer schippert 2023 nach Hamburg
Seltene Sonderfahrt: Dresdner Dampfer schippert 2023 nach Hamburg
Die Weiße Flotte kündigt für 2023 eine Sonderfahrt von Dresden nach Hamburg an. Mit im Boot ist ein Unternehmer, der eine ganz besondere Verbindung zur Dresdner Schifffahrt hat.