merken

Riesa

Unterrichtsausfall in der Grundschule

Am Freitag bleiben die Rechenhefte in Nünchritz geschlossen. Denn die Hälfte der Lehrerinnen ist krank.

In Nünchritz blieben die Stühle am Freitag auf den Tischen. ©  dpa / Symbolbild

Nünchritz. In der Grundschule in Nünchritz gab es für die Kinder am Freitag statt Rechenaufgaben und Diktaten vor allem spielerische Betreuung. Denn der klassische Unterricht fiel aufgrund von Krankheit aus. Nur noch sechs der zwölf Lehrerinnen standen zur Verfügung, die anderen sind derzeit krankgeschrieben. Beim Landesamt für Schule und Bildung spricht man deshalb von einer „außergewöhnlichen Situation“, durch die der fachgerechte Unterricht am Freitag nicht mehr gewährleistet werden konnte. Die Schulleitung habe deshalb die Eltern um Verständnis gebeten und darüber informiert, dass lediglich eine Betreuung der Kinder angeboten werden kann.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Bei den Eltern hinterließ der Schulausfall am Freitag viele Fragen. Unklar ist zum Beispiel, wie sich der momentan sehr hohe Krankenstand auf die Unterrichtsgestaltung in den kommenden Tagen auswirken wird. So ist laut Eltern für kommende Woche ein Besuch des Projektzirkus geplant, der jetzt womöglich infrage steht. (SZ/ksh)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Lehrerinnen kehren an Grundschule zurück

Sechs von zwölf Lehrkräften fielen zuletzt aus – und damit auch der Unterricht. Das soll sich nicht so schnell wiederholen.