merken

Sebnitz

Unwetter hinterlässt überspülte Straßen

In der Nacht zum Montag gingen lokal heftige Regengüsse über dem Kirnitzschtal nieder. Erneut getroffen hat es die Ostrauer Mühle.

Wie schon vor einem Monat wurde die Ostrauer Mühle wieder durch ein Unwetter getroffen.
Wie schon vor einem Monat wurde die Ostrauer Mühle wieder durch ein Unwetter getroffen. © Archiv/Marko Förster

Das Unwetter in der Nacht vom Sonntag zum Montag richtete in Sebnitz erneut Schäden an. So mussten zahlreiche Straßen und Wege, wie die Neustädter Straße/Abzweig Nordstraße, die Böhmische Straße/Abzweig Oberer/Niederer Rosenberg, der Mannsgrabenweg/Abzweig alte Tannertstraße, einige Querschläge an der alten Tannertstraße sowie an Bergstraße/Abzweig Tannertstraße freigeräumt werden. Betroffen waren auch die gesamte Tannertstraße, der Birkenweg in Hertigswalde, die Talstraße in Lichtenhain. 

Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Auch der Meiche-Weg in Hertigswalde wurde wieder in Mitleidenschaft gezogen und damit auch die Staatsstraße S165. Sie musste ebenfalls freigeräumt werden. Teilweise müssen Oberflächen instand gesetzt sowie Straßenränder angeglichen werden, informiert die Stadtverwaltung. Eine Kontrolle des Schachtbauwerkes an der Talstraße Lichtenhain sei veranlasst worden. Betroffen war auch wieder die Ostrauer Mühle im Kirnitzschtal, dieses Mal durch einen Baumsturz. Vor Ort waren die Feuerwehren von Sebnitz und Ottendorf. (SZ)