merken

Niesky

Urlaubsfahrt endet im Gebüsch

Auf der A4 verliert ein Wohnmobil ein Rad und der Fahrer die Kontrolle. Verletzt wird zum Glück niemand.

Das Wohnmobil kam in einem Gebüsch zu stehen.
Das Wohnmobil kam in einem Gebüsch zu stehen. © Danilo Dittrich

Der Fahrer eines Nissan Navara bimobils, einem Pickup mit aufgesetzter Wohnkabine, war am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr auf der Autobahn 4 in Richtung Polen unterwegs. Offenbar durch einen technischen Defekt - ein Rad hatte sich höchstwahrscheinlich während der Fahrt gelöst - kam das Fahrzeug in Höhe Kodersdorf, rund 500 Meter hinter der Autobahn-Anschlussstelle, von der Fahrbahn ab und krachte in einen Graben. 

Anzeige
Alles für Ihr erfolgreiches Event

Centrum Babylon empfängt Firmen und Gruppen aus Sachsen im hochwertigen Event – & Konferenzkomplex

Nach ersten Informationen wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Autobahn musste für die Bergung nicht gesperrt werden. Der Unfalldienst der Polizei war vor Ort.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky