merken

Deutschland & Welt

US-Rapper gestorben

Der Musiker soll nach einem Flug einen Krampfanfall erlitten haben. Er wurde nur 21 Jahre alt.

Juice Wrld ist im Alter von 21 Jahren gestorben.
Juice Wrld ist im Alter von 21 Jahren gestorben. © Chris Pizzello/Invision/dpa

Los Angeles. Der US-amerikanische Rapper Juice Wrld ist mit 21 Jahren gestorben. Eine Sprecherin der Gerichtsmedizin in Chicago (US-Bundesstaat Illinois) bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag den Tod des Musikers. Die Todesursache von Juice Wrld, mit bürgerlichem Namen Jarad Anthony Higgins, werde untersucht, teilte die Behörde mit.

Anzeige
Verliebt, verlobt, verheiratet: 2020!

Auch 2020 heißt es wieder "JA" zu Sachsens größter Hochzeitsmesse JAWort in Dresden. Dabeisein lohnt sich für alle, die sich trauen.

Der Musiker soll nach einem Flug von Kalifornien nach Chicago auf dem dortigen Midway-Flughafen einen Krampfanfall erlitten haben, berichtete das Promiportal tmz.com. Ein Polizeisprecher in Chicago bestätigte der dpa den Tod eines 21 Jahre alten Mannes, der nach der Landung in einem Privatjet am frühen Sonntagmorgen einen "medizinischen Notfall" gehabt habe und in einem Krankenhaus für tot erklärt worden sei.

Rapper Juice Wrld, mit bürgerlichem Namen Jarad Anthony Higgins, ist durch Hit-Songs wie "Lucid Dreams", "All Girls Are the Same" und "Bandit" bekannt. Im Mai 2018 hatte er sein Debütalbum "Goodbye & Good Riddance" herausgebracht, im vergangenen Frühjahr folgte "Death Race For Love". (dpa)