merken

Sport

USA gewinnen Frauen-Fußball-WM

Der Titelverteidiger holt sich den vierten Stern mit einem 2:0 gegen die Niederlande. Der Europameister hält im Endspiel lange gut mit.

Torschützin Rose Lavelle (oben) bejubelt mit Alex Morgan ihren Treffer und den Erfolg der USA. © dpa/Francois Mori

Lyon. Angeführt von Spielführerin Megan Rapinoe haben die Fußballerinnen aus den USA zum vierten Mal die Weltmeisterschaft gewonnen. Die Auswahl von Trainerin Jill Ellis siegte am Sonntag im Finale in Lyon mit 2:0 (0:0) gegen die Niederlande und holte sich nach 1991, 1999 und 2015 erneut den Titel. Vor 57900 Zuschauern erzielten Rapinoe in der 61. Minute per Foulelfmeter) und Rose Lavelle (69.) den verdienten Erfolg des Titelverteidigers gegen den Europameister, der im Endspiel der achten Frauen-WM in Frankreich lange gut mithielt.

Shopping-Vielfalt mitten in Dresden

Die Altmarkt-Galerie Dresden bietet mit seinen rund 200 Shops vielfältige Möglichkeiten zum Shoppen und Genießen

Bereits am Sonnabend hatte sich Deutschland-Bezwinger Schweden in Nizza mit 2:1 gegen England im Spiel um Platz drei durchgesetzt und Freudentränen vergossen. Kosovare Asllani (11.) und Sofia Jakobsson (22.) bescherten den Skandinavierinnen bei einem Gegentor von Fran Kirby (31.) die Bronzemedaille. "Wir haben sehr viel erreicht", sagte Torschützin Asllani voller Stolz. "Niemand hätte gedacht, dass wir einen Olympia-Startplatz oder die Bronzemedaille holen." (dpa)