merken

Politik

USA schicken Soldaten nach Saudi-Arabien

Nach dem Angriff auf eine Öl-Raffinerie verlegen die USA 200 Soldaten sowie Patriot-Abwehrraketen an den Golf. An ihre Verbündeten richten sie einen Appell.

© MSgt Sean M. Worrell/US Air Force/dpa (Symbolbild)

Washington. Als Reaktion auf die Angriffe auf Öl-Anlagen in Saudi-Arabien schicken die USA etwa 200 Soldaten in das Land. Zudem werde das Königreich mit einem Raketenabwehrsystem und vier Radarsystemen ausgerüstet, erklärte das US-Verteidigungsministerium am Donnerstag. Es seien zudem Vorbereitungen getroffen worden, bei Bedarf weitere Kräfte und Ausrüstung zur Verfügung stellen zu können.

Die USA machen den Iran für die Angriffe auf Öl-Anlagen Mitte September verantwortlich, die die Spannungen zwischen den beiden Ländern deutlich verschärft hatten. Deutschland, Frankreich und Großbritannien schlossen sich diese Woche der Einschätzung der USA an. Der Iran dementiert jede Verantwortung für die Angriffe.

OSTRALE Biennale O19

Die zweite Biennale und 12. OSTRALE widmet sich ab dem 11. Juni bis zum 1. September dem Leitgedanken „ismus“.

US-Verteidigungsminister Mark Esper hatte vergangene Woche angekündigt, als Reaktion auf die Angriffe weitere Truppen in die Region zu verlegen, zunächst aber keine Details genannt. Esper hatte betont, die Kräfte seien defensiver Natur und dass die Verstärkung auf die Abwehr von Luft- und Raketenangriffen ausgerichtet sei.

Das Pentagon erklärte am Donnerstag, dass es bereits eine "bedeutende Präsenz" von US-Soldaten in der Region gebe. Zudem hieß es, man erwarte auch von anderen Ländern, die den Iran kritisieren, sich an den Bemühungen zu beteiligen, Saudi-Arabien in seiner Verteidigung zu stärken. (dpa)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

USA werfen Iran "kriegerischen Akt" vor

Nach den Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien verschärfen die USA den Ton gegenüber dem Iran. Im Falle eines Militärschlags droht Teheran mit Krieg.

Symbolbild verwandter Artikel

"Der Iran hat mit dem Angriff nichts zu tun"

In einem Brief wehrt sich der Iran gegen den Vorwurf der Beteiligung an Drohnenangriffen auf saudische Ölanlagen. 

Symbolbild verwandter Artikel

Drohnenattacke in Saudi-Arabien

Im Schutze der Nacht greifen Drohnen eine der wichtigsten Ölraffinerien der Welt an. Das Flammenmeer verursacht einen drastischen Produktionseinbruch.