merken
Deutschland & Welt

Mehrere Tote nach Schüssen in Kalifornien

In Orange in Kalifornien sind vier Menschen durch Schüsse getötet worden, darunter ein Kind. Der mutmaßliche Schütze wurde festgenommen.

Erst vergangene Woche hatte ein Schütze in Colorado zehn Menschen in einem Supermarkt getötet.
Erst vergangene Woche hatte ein Schütze in Colorado zehn Menschen in einem Supermarkt getötet. © David Zalubowski/AP/dpa

Los Angeles. In der Stadt Orange im US-Bundesstaat Kalifornien sind mehrere Menschen durch Schüsse getötet worden. Der Vorfall habe sich in einem kleineren Bürogebäude ereignet, berichteten örtliche Medien am Mittwochabend (Ortszeit) unter Berufung auf die Polizei. Vier Menschen seien getötet, zwei weitere verletzt worden, hieß es in ersten Berichten. Unter den Todesopfern soll auch ein Kind sein.

Der mutmaßliche Schütze sei nach einem Schusswechsel mit der Polizei festgenommen und in ein Krankenhaus der Stadt südlich von Los Angeles gebracht worden. Die Situation sei unter Kontrolle. Die Hintergründe sind noch unklar.

Anzeige
Ein völlig neues Lebensgefühl
Ein völlig neues Lebensgefühl

Das Frühjahr wird oft zum Abspecken und für Diäten genutzt. Doch wer nachhaltig fit und gesund bleiben möchte, sollte auf eine andere Strategie setzen.

Erst vergangene Woche hatte ein Schütze im Bundesstaat Colorado zehn Menschen in einem Supermarkt getötet. Wenige Tage zuvor waren in drei Massage-Salons in und um Atlanta im US-Bundesstaat Georgia acht Menschen erschossen worden. In den USA kommt es regelmäßig zu tödlichen Zwischenfällen mit Schusswaffen, die dort leicht zu kaufen sind. (dpa)

Mehr zum Thema Deutschland & Welt