merken
Politik

Snowden darf dauerhaft in Russland bleiben

Auf seiner Flucht vor der US-Regierung bekam US-Whistleblower Edward Snowden Asyl in Russland. Nun hat er ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht erhalten.

Edward Snowden erhält unbefristeten Aufenthalt in Russland.
Edward Snowden erhält unbefristeten Aufenthalt in Russland. © dpa

Moskau. Der US-Whistleblower Edward Snowden hat in Russland nach Angaben seines Moskauer Anwalts nun ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht erhalten. Der russische Migrationsdienst habe Snowden die entsprechenden Dokumente ausgehändigt, sagte der Anwalt Anatoli Kutscherena der Agentur Interfax zufolge am Donnerstag.

Snowden hatte 2013 Dokumente zu Ausspäh-Aktivitäten des US-Abhördienstes NSA und seines britischen Gegenparts GCHQ an Journalisten gegeben. Auf der Flucht über Hongkong wollte er nach eigenen Angaben nach Ecuador, strandete aber am Moskauer Flughafen, nachdem die US-Regierung seinen Reisepass annulliert hatte. Snowden bekam Asyl in Russland.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Weiterführende Artikel

US-Regierung klagt gegen Snowden

US-Regierung klagt gegen Snowden

Im Moskauer Exil schrieb der Whistleblower seine Lebensgeschichte auf. Zum Verkaufsstart seiner Memoiren gehen die USA gegen das Buch vor.

"Bei ihm ist alles in Ordnung. Er arbeitet. Seine Frau ist bei ihm", hatte Kutscherena zuletzt auf die Frage nach Snowdens Befinden gesagt. Die Frage einer russischen Staatsbürgerschaft stelle sich aber aktuell nicht. Wo genau sich Snowden aufhält, ist nicht bekannt. (dpa)

Mehr zum Thema Politik