merken
Politik

USA verraten Anzahl ihrer Atomsprengköpfe

Erstmals haben die USA ihren Bestand an atomaren Sprengköpfen wieder veröffentlicht. Die Zahl ist hoch, aber sehr viel kleiner als noch vor 50 Jahren.

Eine Rakete wird von einem Kriegsschiff aus abgeschossen.
Eine Rakete wird von einem Kriegsschiff aus abgeschossen. © Uncredited/Sepahnews/AP/dpa

Washington. Die USA haben erstmals seit Jahren die Zahl ihrer Atomsprengköpfe veröffentlicht. Nach Angaben des US-Außenministeriums vom Dienstag (Ortszeit) verfügte die Regierung am 30. September 2020 über einen Bestand von 3.750 Atomsprengköpfen. Dies sei ein Rückgang um 88 Prozent seit dem Höchststand im Jahr 1967.

Zum Höhepunkt des Kalten Krieges verfügten die USA über einen Bestand von 31.255 Sprengköpfen. Seit dem Fall der Berliner Mauer 1989 sei die Anzahl der Sprengköpfe um 83 Prozent auf 22.217 abgebaut worden. Rund 2.000 weitere Atomsprengköpfe sind derzeit ausgemustert und sollten demontiert werden. Die vom Ministerium veröffentlichten Zahlen bildeten den US-Atomwaffenbestand vom Jahr 1945 bis zum 30. September 2020 ab. Zuletzt hatten die USA nach Behördenangaben im September 2017 aktuelle Zahlen veröffentlicht. (dpa)

Anzeige
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit
Romantik pur - zu jeder Jahreszeit

Willkommen in einer der romantischsten Städte Deutschlands voll von märchenhafter Schönheit, Leidenschaft und herzergreifenden Geschichten.

Mehr zum Thema Politik