Merken

Vandalismus auf Sportplätzen

Die Täter randalieren nicht nur, sondern brechen auch ein und stehlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Teilen
Folgen
© Symbolbild/dpa

Radebeul. Gleich zwei Sportplätze in Radebeul waren in der Nacht von Freitag zu Sonnabend das Ziel von Vandalen. Die unbekannten Täter erkundeten offensichtlich erst das Terrain an der Carl-Pfeiffer-Straße. Dort schlugen sie an einer als Abstellraum genutzten Baracke eine Scheibe ein und versuchten erfolglos, die Tür eines Werkzeugcontainers aufzubrechen. Weiterhin rissen sie Pflanzen aus Blumenkübeln und verschütteten den Inhalt zweier Kanister auf dem Boden.

Ebenfalls am Sonnabendmorgen suchten unbekannte Randalierer das Sportgelände an der Steinbachstraße heim. Sie verschafften sich gewaltsam Zugang ins Gelände. Dort rissen sie mehrere Türklinken ab und hebelten die Türen zweier Nebengebäude auf. Im Inneren der Häuser brachen sie Schränke auf und stahlen einen Feuerlöscher. Einen weiteren leerten sie und besprühten damit die Fassade der Sporthalle.

In beiden Fällen kann das Schadensausmaß noch nicht abschließend beziffert werden.

Die Polizei sucht nun nicht nur die Täter, sondern bittet auch Zeugen, sich zu melden. Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Wem ist etwas im Zusammenhang mit den beiden Straftaten aufgefallen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 483 22 33 entgegen.