Merken

Verbraucherschützer wechselt die Seiten

Berlin. Wenn es um Strom- und Gaspreise ging, war er Gesicht und Stimme der Verbraucherschützer. Jetzt nicht mehr. Der langjährige Energie-Experte des Verbraucherzentralen-Bundesverbands (VZBV), Holger Krawinkel, wechselt in die Wirtschaft.

Teilen
Folgen

Berlin. Wenn es um Strom- und Gaspreise ging, war er Gesicht und Stimme der Verbraucherschützer. Jetzt nicht mehr. Der langjährige Energie-Experte des Verbraucherzentralen-Bundesverbands (VZBV), Holger Krawinkel, wechselt in die Wirtschaft. Er fängt am 15. Juli beim Mannheimer Unternehmen MVV Energie an. Dort werde der 57-Jährige eine neue Abteilung aufbauen. Krawinkel war beim Verband zuletzt Leiter des Geschäftsbereichs Verbraucherpolitik. Zuvor hatte er sich seit 2004 als Chef des Fachbereichs Bauen, Energie, Umwelt einen Namen gemacht. Auf Tagungen, in Anhörungen und zahlreichen Interviews setzte er sich für die Interessen der Energieverbraucher ein. VZBV-Vorstand Klaus Müller sprach von einem „großen Verlust für den Verband“. Krawinkel habe die Diskussion um die Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes entscheidend vorangetrieben. Erst im Dezember 2013 hatte Müllers Vorgänger Gerd Billen den VZBV verlassen. Billen wurde in der neuen Bundesregierung Staatssekretär im Verbraucherschutzministerium. Im Mai 2012 war bereits der Leiter der VZBV-Abteilung Kommunikation, Christian Fronczak, als Sprecher ins Bundeslandwirtschaftsministerium gewechselt. (dpa)

Anzeige Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.