merken

Verdächtige Pupillen - Drogenfahrt beendet

Die Polizei hat in Altbernsdorf einen Ford Ka gestoppt. Als der 18-Jährige zur Blutentnahme mit musste, wäre er fast eingeschlafen.

Symbolbild © Matthias Weber

Gerötete Bindehäute und eine verlangsamte Reaktion der Pupillen haben einen 18-jährigen Fahrer am Donnerstagnachmittag verdächtig gemacht, als die Polizei den Fahrer eines Ford Ka in Altbernsdorf kontrollierte. Dabei hielten die Beamten ihn ursprünglich an, weil er den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, berichtet sie.

Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Cannabis. Die Polizisten untersagten dem Mann aus Deutschland die Weiterfahrt. Es folgte eine Blutentnahme. Als sie ihn dafür mitnahmen, schlief der 18-Jährige im Streifenwagen immer wieder fast ein und war völlig in sich gekehrt. Die Polizisten erstatteten Anzeige aufgrund des Fahrens unter Einfluss von berauschenden Mitteln.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Draußen vorwärts, drinnen vornüber

Rehasport ist eine gute Möglichkeit, um wieder alltagsfit zu werden.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau